Lisa EST

lebt und arbeitet seit 1972 in Wien. Schwerpunkt Zeichnung, sowie Objekte, Installationen und Druckgrafik. Seit 2009 jährlich ein Kurzfilmprojekt. Mitglied von artP, Blaugelbe Zwettl und IntAkt  (Internationale Aktionsgemeinschaft bildender Künstlerinnen).

Künstlerisches Statement

Beim Zeichnen nehme ich mir alle Freiheiten – Szenen werden bewusst konstruiert – montiert – Reales mit Möglichem – bis hin zur Verschmelzung von Identitäten, Formen, Raum und Zeit. In allen Bereichen meiner Arbeit – Zeichnung, Schlagzeilengrafiken, Objekte, Animationsfilme – thematisiere ich den menschlichen Körper und seine Ausdrucksmuster. Frei nach Peter Handke gilt für mich:
„Alles, was herausgefunden werden kann, wird allein herausgefunden.“
„All – ein“: der einzelne Mensch, das „Ich“ – setze ich immer in Beziehung zur Gesellschaft, zum Gegenüber, zum „Du“. Paar? Verbrüderung oder Verschwörung?
Wer zu sehen ist, was zu sehen ist: freie Phantasie oder bestimmt durch die eigene Prägung, die eigene Verhaltensweise den Themenfeldern gegenüber.

lisa-est-balken-adapt

Kontakt: momentmal@lisa-est.at

Aktuelle Ausstellungen

Blicke auf das eigene ICH
Künstlerselbstbildnisse von Max Liebermann bis heute
Eröffnung: Sonntag, 15. März 2020, 11 Uhr
Einführung: Dr. Oliver Bentz
Dauer: 15. März bis 05. April 2020
Öffnungszeiten: So. 13-17 Uhr
Ausstellung im Schloss Kleinniedesheim
Großniedesheimer Str. 1, 67259 Kleinniedesheim.

Tanz der Masken
Gerti Hopf und Lisa EST
Eröffnung: 9. Jänner 2020, 19 Uhr
Galerie Zebra, Burggasse 46, 1070 Wien
Mi – Do 9.00 -12.30, 13.30 – 17.30, Fr. 9.00-14.30
www.zebralabor.at

Zu vergangenen Ausstellungen.